Homöopathie

Im Grunde bedeutet Homöopathie: Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt.
Um festzustellen, wie homöopathische Arzneimittel auf den menschlichen Organismus wirken, haben gesunde Menschen homöopathische Arzneimittel eingenommen und alle Symptome notiert. Durch die Auswertung dieser Erkenntnisse wurden die Einsatzmöglichkeiten von homöopathischen Mitteln abgeleitet. Damit kann zum Beispiel Kaffee in homöopathischen Gaben ein Mittel gegen Schlaflosigkeit sein oder die Zwiebel gegen Schnupfen helfen.

Für die Diagnose werden die aktuellen Beschwerden, die Persönlichkeit des Patienten, frühere eigene Krankheiten, in der Familie vorhandene Erkrankungen und Ernährungsgewohnheiten erfragt. Das braucht Zeit – liefert aber die Grundlage zur individuellen Mittelwahl.

Die typischen homöopathischen Arzneimittel sind die Globuli.